Contact Improvisation Practice Retreat – Surfen auf allen Ebenen 

↓↓↓ SCROLL DOWN FOR ENGLISH VERSION ↓↓↓

9.-12.05.2024 in Barnin
Mit Angela-Mara Florant, Elske Seidel & Dino Spiri
Live-Musik von Nathaniel Damon

Mit dem wunderbaren Hof direkt am Barniner See haben wir einen tollen Veranstaltungsort für dieses verlängerte Wochenende gefunden. Wir möchten gerne einen Rahmen bieten für sowohl fokussiertes Arbeiten, als auch entspanntes und erholsames Zusammensein.

Das Programm besteht aus einem CI Intensive, Tanzeinheiten in der Natur, Singen und Jams mit Live-Musik. Außerdem wird es genügend freie Zeit fürs Saunieren, Baden im See und Abhängen geben. Unterstützt wird das ganze Programm durch leckeres Bio-Essen von Inga Striezel!

Dieses verlängerte Wochenende richtet sich an Leute mit CI Erfahrung!


Contact Improvisation Intensive mit Angela-Mara & Dino
> Different States

Diesen Intensive möchten wir der Betrachtung und dem Spielen mit verschiedenen Zuständen im Tanz widmen. Zustände beeinflussen unsere Stimmung, den Kontakt mit dem*r Tanzpartner*in, die Qualität des Tanzes und haben einen Einfluss auf die Gruppe und den Raum. Je mehr Freiheit wir haben, bestimmte Zustände bewusst zu wählen, desto mehr können wir sowohl unser eigenes Erleben nach unseren Wünschen gestalten, als auch die Erfahrung der Gruppe bewusster beeinflussen. Wir werden einerseits mit Meditation, sehr feiner und detaillierter Körperwahrnehmung und Berührung experimentieren und andererseits auch in das Spiel mit Geschwindigkeit, Manipulation und Tonusmodulation eintauchen. Es geht uns darum die Palette an Erfahrungs- und Gestaltungsmöglichkeiten im Tanz zu öffnen und zu erweitern. Unser Wunsch ist es einen Raum zu co-kreieren, in dem jede*r einen Zugang zu inspiriertem Arbeiten und Lernen finden kann. Wir werden in jedem Falle auch etwas Contact-Technik auffrischen, als Grundlage und gemeinsame Sprache zum Ausprobieren und Spielen.

Sind die Grundhaltungen “be as you are” und “do what you need” mit einem gemeinsamen investierten Forschen an Bewegung und Berührung vereinbar?  Wie können wir einen Raum gestalten, in dem die*der Einzelne nicht wichtiger ist als die Gruppe und die Gruppe nicht wichtiger als die*der Einzelne?

l

Contact Improvisation in der Natur mit Elske
> Nature as Teacher

In diesem Workshop erleben und erforschen wir tiefergehende Bewegungsqualitäten der Contact Improvisation, die in der Natur spürbar sind und erlauben uns von der Natur zu lernen. Wenn wir Contact Tanzen, erleben wir den Boden als unseren ersten Partner. Wir verfeinern unsere Fähigkeit die Schwerkraft im Kontakt wahrzunehmen und reagieren kontinuierlich in unserem Spiel mit Gewicht auf alle Kontaktflächen, die uns tragen. In der Natur erweitern sich die Möglichkeiten im Kontakt zu sein, unsere Umgebung ist vielfältig, unbegrenzt und im Wandel. Ein dreidimensionaler lebendiger Raum in seinen spezifischen Formen und Beschaffenheiten lädt uns ein Bewegung zu erforschen und im Kontakt zu entwickeln. Wesentliche Bewegungsqualitäten werden spürbar und können im Ursprung erlebt werden. Die Schwerkraft ist wahrnehmbar in allem, was uns umgibt; sie bewegt unsere Welt und wir sind Teil davon. Aus dieser Kommunikation entfaltet sich unsere Bewegung, als Antwort auf das, was ist.

Interview mit Elske Seidel über ihre Arbeit in der Natur:
http://elskedance.de/de/videos

l


Anmeldung, Info und Rückfragen
>>> Link zum Anmeldeformular <<<
[email protected]
[email protected]

Wann
9.-12. Mai 2024
Donnerstag  ab 13:00
Sonntag bis 16:00

Wo
Barnin (Mecklenburg-Vorpommern)
Google Maps

Preis

Der Mindestbeitrag deckt lediglich die Kosten für den Veranstaltungsort und die Kosten für das Essen. Um die Musiker, die Lehrer:innen und den:die Organisator:in für ihre Arbeit bezahlen zu können, sind wir auf diejenigen angewiesen, die mehr bezahlen können. Wir versuchen eine Preispolitik anzubieten, die so inklusiv wie möglich ist. Im Preis inbegriffen sind die Übernachtung in Mehrbettzimmern, Bio-Essen, Sauna, CI-Intensiv, alle Klassen und Jams!


Team

Angela-Mara Florant
studierte »Arts du spectacle« (darstellende Künste) in Besançon (Frankreich) und schloss dieses mit einem Master ab. Sie lebt als freie Regisseurin in Hamburg, unterrichtet wöchentliche Contactklassen, gibt Workshops und organisiert Jams und Festivals. Seit 2015 ist sie Co-Organisatorin des NORDTANZ Festivals in Hamburg und ist in der Leitung des Tanzstudios Triade. Wenn sie nicht Contact tanzt, unterrichtet sie Pilates, Tanz und Theater für Kinder oder führt Regie in freien Produktionen.
www.angelamaraflorant.de

Elske Seidel
ist eine global vernetzte und international engagierte Contact Lehrerin, Tänzerin und Bewegungsforscherin. Sie unterrichtet seit drei Jahrzehnten kontinuierlich und von ganzem Herzen Tanz und Improvisation, Contact seit 2004. Ihre Hauptforschungsfrage ‘Das Wesen von Tanz und seine Vermittlung’ motiviert seit Beginn ihres Studiums 1992 bis zum heutigen Tag den Kern ihrer Arbeit. Elske hat eine unerschöpfliche Faszination Contact Improvisation in ihren Feinheiten und ihrer Tiefe zu erforschen und öffnet dafür den Raum und das Bewusstsein in ihrem Unterricht. Ihr Tanz und ihre Forschung sind getragen von ihrer Arbeit in der Natur und im Wasser, als Quelle für Wissen und Inspiration. Einige ihrer Projekte sind: Contactjahr Hamburg, CI Basis Fortbildung Hamburg, Contact Jahresgruppe Berlin, Nature as Teacher Workshops.
www.elskedance.de

Dino Spiri
tanzt und unterrichtet CI seit über einem Jahrzehnt. Sein Wissen über den bewegten Körper und sein Unterricht sind stark von der Alexander-Technik (Dino ist zertifizierter Lehrer der Alexander-Technik), Klein Technik, seiner Meditationspraxis und BMC®, und durch die intensive Arbeit mit vielen wunderbaren Lehrer*innen wie Yoyo van der Kooi, Dan Armon, Eva Karczag, Joerg Hassmann, Hanna Hegenscheidt, Friederike Tröscher und Jens Johannsen und Susanne Middendorf beeinflusst.
www.dinospiri.com

Nathaniel Damon
Erforscher von Klang- und Gesangsstilen, insbesondere von Volksgesangsstilen aus aller Welt. Er ist Gründer und Leiter des Weltmusik Chors Hamburg und gibt regelmäßig Workshops in Vokalimprovisation und verschiedenen ethnischen Gesangsstilen. Mit Banjo, Geige, Perkussion und Computereffekten schafft er Klanglandschaften, die seinen Gesang unterstützen. Obwohl Nathaniel seit 2004 in Hamburg lebt und studiert, sind seine amerikanischen Wurzeln oft als Einfluss in seiner Musik zu hören.
www.nathanieldamon.com

Inga Striezel
Seit einigen Jahren nun koche ich Köstlichkeiten für diverse Seminare u Festivals. Tanzen in Gemeinschaft, umgeben von schöner Landschaft und Wasser. Ich freue mich sehr für uns alle leckere Speisen aus überwiegend saisonalen Lebensmitteln aus biologischem Anbau zuzubereiten.  Ich habe sehr lange in Berlin gewohnt und lebe nun seit kurzem auf dem Land in Niedersachsen. Bis gleich auf dem Dancefloor.